Online Kurs zu Hardware Verifikation

Seit einiger Zeit sprießen ja an allen Ecken und Enden des Internets Anbieter von sogenannten Massive Open Online Courses (MOOC) aus dem Boden. Damit sind Online Kurse mit (theoretisch) unbegrenzter Teilnehmerzahl (siehe Wikipedia) gemeint. Viele davon widmen sich technischen Themen wie Softwareentwicklung und sind oft an Kursen real existierender Unis angelehnt. Ein Kurs wie “CS101 – Introduction to Computer Science” wird zB. von vielen dieser Anbieter angeboten.

Einer dieser Anbieter ist Udacity, ein Unternehmen, welches durch den deutschstämmigen Google-Vize und Ex-Stanford Professor Sebastian Thrun mitbegründet wurde. Vorletztes Jahr habe ich dort den oben genannten Kurs (Intro to Computer Science) angefangen – und bis jetzt noch nicht fertig gestellt 😉 Damals war das Angebot noch komplett gratis, mittlerweile muss man für diverse Features Geld bezahlen.

Worauf ich aber in diesem Artikel hinaus will: Bei Udacity wird auch ein Kurs über die Verifikation von Hardware angeboten: Functional Hardware Verification. Falls ihr euch also ein wenig dafür interessiert, was ich auf Arbeit so treibe, da könnt ihr einen Einblick gewinnen. Auch wenn wir andere Umgebungen und Sprachen benutzen, die grundlegenden Prinzipien werden in dem Kurs ganz gut dargestellt und behandelt. Da ich mit dem Thema auch schon etwas vertraut bin, komme ich mit dem Kurs auch schneller voran. Ich habe mich mittlerweile bis in Lesson 7 von 9 durchgekämpft 😀

Posted in: Technik

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *