Yo La Tengo im Festspielhaus Hellerau

Ab und an wird im Festspielhaus Hellerau auch Livemusik geboten. Am 11. November waren Yo La Tango zu Gast, das Konzert fand im großen Saal statt. Wer die Band nicht kennt: Yo La Tengo spielen sogenannten Indierock mit Noiseelementen, die in letzter Zeit jedoch immer mehr gegenüber den eher eingängigeren ruhigen Teilen zurückgedrängt werden. Sie entstammen einer ähnlichen Zeit wie Sonic Youth und machen nun schon seit fast 30 Jahren Musik. Dieses Jahr wurde ihre neueste Platte “Fade” veröffentlicht, zu deren Support die Band auf Tour war und auch in Hellerau Halt gemacht hat :)

yo_la_tengo.jpg

Das Konzert bestand aus drei Teilen: Zunächst eine ca. eine 3/4 Stunde ruhigere Titel nur mit Akustikgitarren. Nach einer Pause, die zum Konsum von Erfrischungsgetränken genutzt werden konnte, waren etwas lautere Stücke an der Reihe. Dazu wurde an elektrisch verstärkte Gitarren gewechselt. Der letzte Titel in diesem Teil wurde für ein vielleicht 10-minütiges Noisespektakel genutzt, bei dem aus Gitarre, Bass und Effektgeräten erstaunliche Geräusche gewonnen wurden. Einige Konzertbesucher um mich herum hielten sich die Ohren zu, ich hatte dank Gehörschutz von Ohropax ein breites Lächeln im Gesicht 😀 Nach einer weiteren Pause gab es noch eine Zugabe, ein Covertitel von Johnny Cash beschloss das Konzert dann auch sehr würdevoll. Alles in Allem: Ich war begeistert – mir hat das Konzert, die Stimmung, die Titelauswahl und auch wie die Songs vorgetragen worden, sehr gefallen. Gerne wieder :)

Hier noch eine Hörprobe, bei der sie im Studio von KEXP einige Titel live spielen:

Yo La Tengo – Full Performance (Live on KEXP)

Watch this video on YouTube.

Posted in: Töne

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *