Audio Upgrade für den Raspberry Pi

Letztens habe ich vorgestellt, wie man den Raspberry Pi als Airplay Endpunkt einsetzen kann. Bei der Einrichtung ist mir der doch recht schlechte Soundausgang des Raspberry aufgefallen. Knackser und andere Störgeräusche sind da an der Tagesordnung. Dafür musste natürlich Abhilfe geschaffen werden, was ich auch getan habe. Und zwar in Form des Prototypen eines Kopfhörerverstärkers 😀

PA060588

Die Schaltung ähnelt der, die ich schonmal vor einiger Zeit hier im Blog vorgestellt hatte. Nur dass der Ausgang des USB-DACs diesmal nicht direkt auf den Kopfhörer geht, sondern zunächst durch einen Operationsverstärker vom Typ NE5532 verstärkt wird. Der OPV wird durch zwei 9V Blöcke mit positiver und negativer Versorgungsspannung gespeist, welche zusätzlich durch 470uF Elkos gepuffert wird.

Der USB-DAC wird ohne Probleme vom auf dem Raspberry Pi laufenden Raspbian (Debian) Linux erkannt, und kann als Master Soundausgang in der ALSA Konfiguration festgelegt werden. Im Zusammenspiel mit dem bereits letztens vorgestelltem Shairport hat man damit ein schönes Gerät, welches nach dem Hochfahren ohne weiteres Zutun als Airplay Endpunkt mit hochqualitativer Soundausgabe genutzt werden kann :)

Ich habe vor, die Schaltung in nächster Zeit weiterzuentwickeln und dann auch eine ordentliche Platine zu entwerfen. Das wird aber noch ein kleines Weilchen Zeit und Kopfarbeit in Anspruch nehmen 😉

Posted in: Technik, Töne

One comment

  1. ODH says:

    Na sehr gut :) das Endergebnis kannst du dann dem Projekt zur Verfügung stellen :)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *