BIOS-Update beim Fileserver

Am Dienstag Abend habe ich es gewagt: Ich habe das BIOS des ATOM-Boards auf einen aktuellen Stand gezogen. Grund waren die diversen Meldungen im Syslog, die auf Erratas und empfohlene Updates des Microcodes hinwiesen, wie zB. hier beschrieben. Außerdem habe ich die Hoffnung, dass sich dadurch das Problem lösen lässt, dass sich der Rechner ab und an beim Aktivieren des Suspend to RAM-Modus in einen unbekannten Zustand schiesst, aus dem man ihn nur durch Abschalten und Neustarten wieder holen kann. Gesagt- getan, im Downloadbereich auf der Webseite von Intel werden diverse Möglichkeiten zum BIOS-Update angeboten, ich habe mich für das CD-Image entschieden. Dafür habe ich ein USB-CD-LW angeschlossen, gebootet, und durfte nun Zeuge des erfolgreichen Updateprozesses werden :-)

BIOS Update des ATOM-Boards

Der folgende Neustart des System lief anstandslos durch und zeigte keine Fehler. Die Meldungen im Syslog sind nun auch verschwunden. Ob das oben genannte Problem mit dem Suspend to RAM-Modus gefixt ist, wird sich noch zeigen…

Gestern habe ich auch mal das Aufwecken des Boards aus dem Schlafzustand getestet. Dazu habe ich auf dem Fileserver mit dem Programm ethtool die Wake-on-Lan Funktion “Magic Packet” aktiviert und das System danach mit dem Tool hibernate in Suspend to RAM geschickt. Auf meinem Mac Mini dient die Anwendung WakeOnLan dazu, die nötigen magischen Pakete abzusenden. Diese scannt das LAN nach Rechnern ab, die man nun, falls sie im Suspend sind, einfach per Klick aufwecken kann. Das funktioniert schonmal einwandfrei. Es scheint wohl aber diverse Router zu geben, welche solche Magic Packets nicht weiterleiten, falls es also nicht funktioniert, sollte man immer auch an dieser Stelle nachschauen. Das könnte auch der Grund sein, dass es letztens, als der Fileserver noch am O2 DSL-Router hing, nicht funktioniert hat. Daraufhin (und aus diversen anderen Gründen) ist er jetzt direkt an der Airport Extreme angeschlossen.

Posted in: Technik

2 comments

  1. ODH says:

    Na ist doch Spitze, dass er jetzt so funktioniert, wie er auch soll.
    Mein NAS macht auch sowas in der Art, nennt sich da Ruhezustand oder so.
    Würde da ja gern mal den Stromverbrauch testen wollen, hast du den Messer noch?

  2. gcf gcf says:

    Naja, hab nun doch festgestellt, dass das Problem nicht behoben ist. Aller paar Mal schießt sich das Teil beim Gehen in Suspend-to-RAM ab. Warum ist noch unklar, auch das Syslog gibt nichts her. Werde demnächst mal versuchen, mir über eine serielle Verbindung auf einem anderen Rechner die Kernelmessages anzeigen zu lassen. Kollege meinte, das wäre einen Versuch wert.

    Den Verbrauchsmesser habe ich im Moment nicht da, könnte ich vielleicht nochmal ausleihen. Oder man holt sich so ein Ding mal selber, muss mal schauen, was ein einfaches Modell kosten würde.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *